STADT - LAND - FLUSS:
Bauwesen, Landschaftsarchitektur und Projektsteuerung 

Referenzen
Renaturierung der Weschnitz

Auftraggeber

Entwicklungsgesellschaft Lorsch

Projekt

Renaturierung der Weschnitz (Gewässer 2. Ordnung) auf einer Länge von 250 m und einer Fläche von ca. 12.000 m².

An den Gleitufern und im verbreiterten Gewässerquerschnitt wurden Kiesbänke als Laichplatz für Fische und Lebensraum für Invertebrate (wirbellose Tiere wie z. B. Schwämme, Krebse, Schnecken und Würmer) angelegt. Die Böschungsneigungen variieren zwischen 1:2 und 1:10. Prallufer und Schilfbereiche wurden durch ingenieurbiologische Sicherungen vor Erosion geschützt. Ein umlaufender Streifen aus Großgehölzen wurde gepflanzt, um Störungen durch anthropogene Einflüsse bestmöglich zu minimieren.

Ergebnis

Ein naturnaher Gewässerabschnitt mit angrenzenden Aussichtshügel ist entstanden, der den Besuchern als Naherholungsgebiet dient.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.